Dinnete mit Bärlauch-Käsebelag

 

Dinnete mit Bärlauch-Käsebelag

Das leckere Dinnete, dass dem Elsässer Flammkuchen verblüffend ähnlichsieht, ist ein ursprünglich schwäbisch-alemannisches Gericht. Es ist allerdings etwas kleiner als ein Flammkuchen und hat dickere Ränder. Der klassische Belag bei der Dinne besteht hier aus Zwiebeln und Speck, ist aber auch frei variierbar und da gerade Erntezeit ist, ist die Gelegenheit günstig, einen Bärlauchbelag zu kreieren. Die Denneta hat in Deutschland je nach Region unterschiedliche Namen. In der Schweiz könnte man es am ehesten mit der Wähe vergleichen. Klingt lecker? Probiere es doch gleich mal aus!

Vorbereitungszeit

10 Min.

Zubereitungszeit

20 Min.

Ruhezeit

1 h.

Portionen

8 Stück

Teig

Zutaten:

  470 g Mehl

    10 g Backmalz

    30 g Steinpilzpulver

    21 g Hefe

   1/2 TL Salz

  300 g Wasser

So gehts: Die Herstellung

  • Heize den Backofen auf 190 °C Ober-Unterhitze vor.

  • Vermische nun das Mehl zusammen mit dem Backmalz, dem Steinpilzpulver, der Hefe und 300 g warmen Wasser in einer Schüssel, sodass ein Teig entsteht.

  • Gib abschliessend das Salz hinzu und kente den Teig 4-5 Minuten kräftig durch.

  • Statt Steinpilzpulver kannst Du natürlich auch andere geschmacksverleihende Pulver verwenden.

  • Lasse sie Masse dann abgedeckt (mit einem Teigtuch) für ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Wenn der Hefeteig dann gut aufgegangen ist, kannst Du ihn nun mit dem Salz versehen, indem Du das Gewürz gründlich unter knetest und die Masse zu einem glatten Teig wird.

  • Nun kannst Du den kompletten Teig in acht ca. 100 g schwere Teigstücke unterteilen und die einzelnen Teige jeweils ausrollen.

  • Wenn es beim Ausrollen nach aussen geht, empfehlen wir den Druck etwas zu verringern, sodass die Dinnete Ihren typischen dicken Rand erhält.

Bärlauch-Käsebelag

Zutaten:

   200 g Bärlauch

   200 g Raclette Käse

   (o.a. würzigen Käse)

   400 g Crème fraîche

Salz und Pfeffer

So gehts: Die Herstellung

  • Wasche zuerst den Bärlauch gründlich ab und hacke ihn grob in Stücke.

  • Auch den Raclette oder ähnlich würzige Käsesorten kannst Du in kleine Würfel schneiden.

  • Vermische die beiden vorbereiteten Zutaten nun mit der Crème fraîche oder Schmand in einer Schüssel. Würze das Ganze noch nach Belieben mit Salz und Pfeffer.

  • Verteile den Belag nun gleichmässig auf die ausgerollten Teiglinge, es sollte für ca. acht Stück reichen. Nun kannst du den Rand einmal umklappen, damit der Belag nicht von der Dinnete rutscht.

  • Schiebe die Dinnetes jetzt für ca. 15-20 Minuten in den Ofen, bis sie knusprig sind.

  • Nach einer kleinen Abkühlzeit sind sie fertig und verzehrbereit. Guten Appetit!

Bärlauch

Bärlauch ist eine sehr geschätzte und vielseitige Pflanze. Es ist sehr gesund, wirkt entgiftend, soll sogar bei Frühjahrsmüdigkeit und vielen anderen Beschwerden helfen. Das Bärenkraut ist in feuchten, humusreichen Laubwäldern zu finden und die Erntezeit liegt zwischen März und Mai. Man erkennt ihn an seinem weichen, länglichen Stängel, welcher aus einer schlanken Zwiebel wächst und seinen einseitig glänzenden und lanzettlich geformten Blättern. Vorsicht vor Verwechslungen! Das Maiglöckchen und die Herbstzeitlosen sehen dem Waldknoblauch sehr ähnlich, sind aber extrem giftig! Es ist daher sehr wichtig auf Kleinigkeiten zu achten, ein gutes Unterscheidungsmerkmal ist hierbei der Lauchgeruch, der nur beim Bärlauch vorhanden ist. Wenn man aber alles beachtet ist der wilde Knoblauch eine absolute Bereicherung für die Küche!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden und folge uns auf Instagram und Facebook. Ausserdem würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du uns ein Like dalässt oder uns sogar in Deinen Beiträgen markierst, wenn Du unsere Produkte oder Rezepte ausprobierst!

Für ein kurzes Feedback wären wir Dir sehr dankbar!

Vielen Dank!

Dein miniSchoggi Team!

 
Veröffentlicht in: Herzhafte Rezepte

Kommentar schreiben

Security code