Brioche Burger Variationen

 

Burger: Dreierleri Sommerspecial

Wer liebt es schon nicht - einen richtig leckeren, selbst gemachten Burger. Doch so oft werden die benötigten Burgerbrötchen leider fertig eingekauft, obwohl selbst gemachte Burgerbrötchen so schnell und einfach selbst hergestellt sind und geschmacklich einfach sich bei Weitem von den gekauften abheben. Also los, probiert dieses einfache und leckere Rezept unbedingt mal aus. 

Vorbereitungszeit

10 Min.

Zubereitungszeit

1 h.

Kochzeit

10-12 Min.

Portionen

4 Personen

Brioche Brötchen

Klassisch:

165 g Weissmehl

  10 g Hefe, frisch

    8 g Kristallzucker

  65 g Wasser, lauwarm

  20 g Milch

  18 g Butter, weich

    3 g Salz

Sepia-Tinte

180 g Weissmehl

  10 g Hefe, frisch

    8 g Kristallzucker

  65 g Wasser, lauwarm

  20 g Milch

  18 g Butter, weich

    3 g Salz

    8 g Sepia-Tinte

Randenpulver:

165 g Weissmehl

  10 g Hefe, frisch

    8 g Kristallzucker

  65 g Wasser, lauwarm

  35 g Milch

  18 g Butter, weich

    3 g Salz

  20 g Rote-Bete Pulver

So gehts: Die Herstellung

Der Vorgang ist für alle Teigvarianten identisch und reicht für 12 kleine oder 3-4 grosse Brötchen.

  • In einer grossen Schüssel das Mehl geben, die Hefe reinbröseln und gut mit dem Mehl vermengen.

  • Nun die restlichen Zutaten bis auf das Salz dazugeben und gut verkneten.

  • Sobald der Teig etwas fester ist, kannst Du ihn auf Deine Arbeitsfläche geben und weiterkneten.

  • Nach ca. 2 Minuten das Salz dazugeben und für weitere 4-5 Min. kneten, bis Du einen schönen, geschmeidigen Teig erhältst.

  • Den Teig nun zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Min. gehen lassen.

Backen

Zutaten:

  10 g Milch

  10 g Vollei

Chiasamen, Sonnenblumenkerne, Sesam

So gehts: Die Herstellung

Der Vorgang ist für alle Teigvarianten identisch

  • Sobald der Teig genug aufgegangen ist, wiegst Du nun immer 25 g Teigportionen ab, rollst diese zu einer kleinen Kugel und drückst diese in die Mini-Burger Form.
  • Lasse diese nun nochmals 20- 30 Min. zugedeckt gehen.

  • Heize nach 15 Min. Deinen Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vor.

  • Verquirle das Vollei mit zimmerwarmer Milch und bestreiche damit deine aufgegangen Minibrötchen.

  • Nun noch mit Körnern und Samen deiner Wahl bestreuen und für ca. 12-15 Min in den Backofen geben.

  • Nach der Backzeit kannst Du ein Brötchen aus der Form nehmen, umdrehen und mit dem Finger auf den Brötchenboden klopfen.

  • Ertönt ein leicht hohles Geräusch, weisst Du, dass Deine Brötchen fertig sind.

  • Lasse nun Deine Brötchen auf einem Gitter auskühlen.

Saftige Fleischburger

Zutaten:

   200 g Hackfleisch, gemischt

       1 Eigelb

    1/2 Bund Petersilie  

    1/2 Zwiebel

          Salz, Pfeffer

          Gruyère

Cocktailsauce:

  50 g Mayonnaise

  20 g Ketchup

       2 Spritzer Tabasco

          Salz, Pfeffer

So gehts: Die Herstellung

Der Vorgang ist für alle Teigvarianten identisch

  • Heize den Backofen auf 230 °C  Ober-/ Unterhitze vor.
  • Zwiebeln fein und Petersilie grob hacken.

  • Zusammen mit dem Hackfleisch und dem Eigelb mischen.

  • Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben.

  • Forme nun Patties à 40 g.

  • Die Patties kommen nun für 5-10 Min. in den vorgeheizten Backofen.

  • Nach der Backzeit die Patties mit Gruyère belegen und weitere 2 Min. backen.

  • Du kannst die Patties selbstverständlich auch auf dem Grill braten.

  • Für die Cocktailsauce einfach alle Zutaten miteinander vermischen.

Feuriger Falafelburger mit Curry

Zutaten:

   250 g Kichererbsen, getrocknet

 1 1/2 Zwiebeln

       3 Knoblauchzehen

     10 g Petersilie  

       2 TL Curry

       1 TL Chili

    1/2 Zitrone (Saft)

          Salz, Pfeffer

Chilli-Minz-Sauce:

145 g Crème fraîche

       1 Knoblauchzehe

  18 g Minze, frisch

1/2 Tl Chiliflocken

    6 g Zitronensaft

          Salz, Pfeffer

So gehts: Die Herstellung

  • Solltest Du Curry nicht mögen, kannst Du natürlich auch das Curry durch Kreuzkümmel ersetzen wie bei klassischen Falafel.

  • Weiche die Kichererbsen in einer grossen Schüssel mit ausreichend Wasser für mindestens 12 h ein.

  • Die Kichererbsen sollten ganz unter Wasser sein.

  • Zwiebeln fein hacken und mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten.

  • Knoblauch und Petersilie grob hacken und zu den eingeweichten und abgetropften Kichererbsen in einen grossen Behälter geben.

  • Füge nun die Gewürze sowie den Saft einer halben Zitrone hinzu und püriere alles, bis eine homogene Masse entsteht.

  • Sollte die Masse zu fest sein, kannst Du 1-2 El Öl hinzufügen.

  • Forme nun die Falafel zu kleinen Patties à 40 g.

  • Diese werden nun 2-3 Min goldbraun frittiert.

  • Für die Sauce den Knoblauch und die frische Minze fein hacken und mit der Crème fraîche und den restlichen Zutaten glatt rühren. Die Sauce 10-15 Min. ziehen lassen, dann entfaltet sie ihren Geschmack besser.

Schwarzer Lachsburger

Zutaten:

  200 g Hüttenkäse

  200 g Lachs, geräuchert

    50 g Crème fraîche

      1 EL Zitronensaft

      1 Bund Dill  

         Salz, Pfeffer

     24 g Zwiebelsprossen

          Etwas Meerrettich

So gehts: Die Herstellung

  • Dill fein hacken.

  • Lachs in feine Stückchen schneiden und zusammen mit dem Dill zu dem Hüttenkäse in eine Schüssel geben.

  • Crème fraîche, Zitronensaft und Gewürze dazugeben und gut vermischen.

Lagerung

Trocken | Raumtemperatur

Haltbarkeit

2 Wochen

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden und folge uns auf Instagram und Facebook. Ausserdem würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du uns ein Like dalässt oder uns sogar in Deinen Beiträgen markierst, wenn Du unsere Produkte oder Rezepte ausprobierst!
Vielen Dank!

Dein miniSchoggi Team!

 
Veröffentlicht in: Herzhafte Rezepte

Kommentar schreiben

Security code