Stempel für Kirschstängeli, eckig hoch

5,90 CHF
Bruttopreis
005619

Kirschstängeli sind wohl das Paradebeispiel für Schweizer Konditorei-Confiserie Tradition. Das Kirschstängeli ist eine leckere Köstlichkeit mit einer Zuckerkruste, traditionell gefüllt mit Kirsch gewonnen aus hochstämmigen Kirschbäumen. Nach dem Ruheprozess von mindestens 24 Stunden wird das Kirschstängeli 2-mal mit Kuvertüre umhüllt und direkt in Kakaopulver gewendet. Abschliessend hübsch verpackt sind die Kirschstängeli bereit zum Verschenken oder selbst geniessen. 

Filialbestand in Adliswil: 0
Versandbereite Menge: >20

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Länge: 4.5 cm / Breite:0.7 cm / Höhe: 1.3 cm
Geeignet für
Kirschstängeli
Produktionsland
Niederlande
Material
Lebensmittelechter Gips
Menge
1 Stück
Beschreibung

Stempel für Kirschstängeli, eckig hoch

Kirschstängeli sind wohl das Paradebeispiel für Schweizer Konditorei-Confiserie Tradition. Das Kirschstängeli ist eine leckere Köstlichkeit mit einer Zuckerkruste, traditionell gefüllt mit Kirsch gewonnen aus hochstämmigen Kirschbäumen. Nach dem Ruheprozess von mindestens 24 Stunden wird das Kirschstängeli 2-mal mit Kuvertüre umhüllt und direkt in Kakaopulver gewendet. Abschliessend hübsch verpackt sind die Kirschstängeli bereit zum Verschenken oder selbst geniessen. 

Verwendung der einzelnen Stempel für Kirschstängeli

Diese Stempel kann man einzeln bei uns im Shop kaufen. Dabei gibt es verschiedene Formen und Grössen. So kannst Du selbst entscheiden, welche Grösse und Form Deine Kirschstängeli haben sollen. Beachte, dass Du den Puderkasten, die Stärke und auch den Holzbalken separat kaufen musst. Der Balken sollte genügend breit und sowohl links als auch rechts über den Rahmen schauen. Die Kante des Balkens muss auf den Kanten des Rahmens gut aufliegen und eine gerade Fläche bilden. Bevor Du los stempeln kannst, musst Du die einzelnen Motive auf den Holzbalken kleben. Die Stempel-Motive sind aus Gips gefertigt. Deshalb verwendest Du am besten einen Montagekleber, der sich perfekt für Gips auf Holz eignet. Einen Stempel nach dem anderen ca. 1 Fingerbreit voneinander entfernt auf den Balken kleben. Dieser Abstand ist genau richtig für die Kirschstängeli. Lasse diesen Balken mit dem aufgeklebten Stempel gut trocknen. Nach etwa einem Tag Trocknungszeit kannst Du den Stempelbalken benutzen. 

Herstellung von Kirschstängeli

Kirschstängeli gehören zu den extrem traditionellen und wohlbehüteten Rezepten, die ungern von professionellen Konditoreien ausgehändigt werden, weshalb die Herstellung Zuhause zu den Königsdisziplinen gehört. Der Aufwand fängt schon bei der Auswahl des richtigen Kirsch an. Hochwertiger Kirsch ist sehr wichtig, sowohl für die Qualität als auch für den Geschmack des Endproduktes. Der zweite, fast wichtigere Punkt ist der Puder. Die Stärke ist aus Weizen gewonnen und muss ganz fein, locker und sehr trocken sein. Im Profi-Bereich wird die gleiche Stärke über 30 bis 50 Jahre immer wieder verwendet. So kann man sichergehen, dass die Stärke auch wirklich sehr trocken ist. Deshalb empfehlen wir vor jedem Verwenden die Stärke kurz im Backofen zu trocknen. So kann die Feuchtigkeit entzogen werden. Nachdem der Puder im Backofen war, sollte man die Stärke durch ein Sieb in den Puderkasten sieben. Auch dieser Schritt sollte vor jeder Verwendung durchgeführt werden. So entfernst Du alle Klumpen aus der Stärke. Die Stärke muss jetzt mithilfe der Rückseite des Balkens im ganzen Rahmen verteilt und bündig mit der Kante glatt gestrichen werden. Die Oberfläche der Stärke sollte nun bündig mit dem Rahmen sein und keine Unebenheiten oder Löcher aufweisen. Nun kannst Du Reihe für Reihe den Balken mit den Motiven in die Stärke stempeln. Drücke den Balken immer leicht in die Stärke und hebe den Balken vorsichtig wieder ab. So bleibt die Form in der Stärke am schönsten. Jetzt wird der Sirup aufgekocht, zum Kirsch dazugegeben und kurz umgerührt. Die Temperatur des Sirups ist hierbei besonders wichtig. Die Temperatur beträgt je nach Rezept 110 Grad. Sobald die Temperatur erreicht ist, kannst Du den Sirup in den Trichter füllen. Die Mulden im Puder lassen sich mit einem Trichter am besten befüllen. Sobald alle Mulden mit dem Kirschsirup gefüllt sind, kannst Du nun die flüssigen Stängeli mit Puder zudecken. Dafür einfach nochmals Stärke über den Kasten sieben, bis man die Stängeli nicht mehr sieht. Jetzt werden die Stängeli für 24 Stunden stehen gelassen. Während der Ruhephase kann der Zucker auskristallisieren und eine schöne Krustenhülle bilden. Nach der Ruhephase müssen die festen Stängeli so gut es geht von der Stärke befreit werden. Sei sehr vorsichtig, denn die Zuckerwand ist recht dünn. Am einfachsten geht es mit einem feinen Bäckerpinsel. Abschliessend werden die Stängeli mit zwei Schichten temperierter Couverture überzogen. Die Schokolade braucht 20-30 Minuten, je nach Raumtemperatur, um abzukühlen. Danach kannst Du die Stängeli schön verpacken und in eine Schachtel geben. Die selbst gemachten Kirschstängeli sind ein perfektes Geschenk für jeden Anlass. 

Natürlich klappt es auch mit anderen Alkoholen, achte einfach auf einen entsprechend hohen Alkoholgehalt. 

Kuvertüre Temperieren

Es reicht nicht, dass die Drops einfach eingeschmolzen werden. Die Kuvertüre muss vor dem Tunken der Kirschstängeli temperiert werden. Verwende ausschliesslich hochwertige Kuvertüre und nicht die Schokolade aus dem Supermarkt. Beim Temperieren durchläuft jede Couverture drei Stufen. Schmelzen, abkühlen und nochmals erwärmen. Nach der letzten Stufe hat die Couverture dann die optimale Verarbeitungstemperatur. Je nach Couverture variieren hierbei die Temperaturen. Wenn Du Dich nach der Tabelle in unserem Blogbeitrag richtest, dann kann eigentlich nichts schiefgehen. Um sicherzugehen, dass Deine Couverture auch wirklich die richtige Temperatur hat, kannst Du zusätzlich ein Schokoladenthermometer zur Hilfe nehmen.

Aufbewahrung des Rahmens und der wiederverwendbaren Stärke

Die Stärke lässt sich fast endlos wiederverwenden. Hauptsache, diese bleibt trocken! Wir empfehlen Dir, die Stärke in einem festen Kunststoffbeutel oder einer Kunststoffschale mit Deckel an einem trockenen Ort zu lagern. Vorher kannst Du die Stärke nochmals durch ein Sieb geben, damit die Stärke von möglichen Sirupklümpchen gesäubert wird. Der Rahmen kann mit einem Bäckerpinsel von der Stärke befreit und ebenso an einem trockenen Ort verstaut werden.