Schokoladenform Stern

57,70 CHF
Bruttopreis
003185

Mit Hilfe dieser hochwertigen Schokoladengiessform aus lebensmittelechtem Polycarbonat können Sie Ihren eigenen handgemachten Schokoladenstern kreieren. Die präzise Verarbeitung der Form zeugt von Liebe zum Detail. Mit dieser Form und der passenden Couverture gelingt Ihnen bestimmt der selbstgemachte Schokolatenstern, der auch mit Pralinen gefüllt werden kann.

Filialbestand in Adliswil: 0
Versandbereite Menge: 14

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Ø 19 cm / Höhe: 5 cm
Produktionsland
Niederlande
Material
Lebensmittelechtes Polykarbonat
Verpackungs-/Setumfang
Schokoladenform inkl. Metallklammern
Grösse des einzelnen Endproduktes
Ø 17 cm / Höhe: 3 cm
Beschreibung

Schokoladenform Stern

Zu Ostern isst man einen Schokoladenhasen, in der Adventszeit stehen die Schokoladen-Samichläuse in den Regalen. Für ein weihnachtliches Gefühl eignet sich ein Schokoladenstern bestens. Dieser kann einfach aufgestellt, verschenkt oder mit Pralinen gefüllt werden. Auch die Form selbst kann als edle Verpackung für Pralinen oder andere Leckereien verwendet werden.

Schokoladenfigur-Giessform - Anwendung

Vorbereitung

Bei allen Formen, die zum Giessen von Schokoladenformen benützt werden, ist die Vorbereitung extrem wichtig. Spülen Sie die Form mit lauwarmem Wasser und einem schonenden Spülmittel aus. Dieses darf weder Lauge noch Glanzspüler enthalten, da dies die Formen angreifen würde. Anschliessend mit lauwarmem Wasser alle Rückstände abwaschen und die Form sehr gut trocknen. Von nun an sollten Sie die Form nicht mehr direkt berühren, ansonsten sind später Fingerabdrücke auf der Schokolade zu sehen. Halten Sie die Form am Rand, wo später keine Schokolade hingegossen wird. Polieren Sie die Form mit einer nicht fasernden Watte oder einem sehr feinen Taschentuch.

Sie sollten zum Herstellen von Schokoladenfiguren nur hochwertige, temperierte Couverture verwenden. Schokolade aus dem Supermarkt wird nicht flüssig genug und bringt auch sonst nicht die angestrebte Qualität hervor. Zum Temperieren verwenden Sie am besten ein Temperiergerät, Sie können aber auch ein Wasserbad machen. Passen Sie hierbei auf, dass auf keinen Fall Wasser in die Schokolade hineingelangt. Dadurch würde Sie bröcklig werden und verklumpen.

Schminken

Nun können Sie mit dem Schminken starten. Dazu können Sie eingefärbte Kakaobutter oder temperierte Couverture verwenden. Sie können auch weisse Couverture mit fettlöslichen Pulverfarben für Schokolade einfärben. Für eine beige Färbung mischen Sie 1/3 Milchcouverture mit 2/3 weisser Couverture. Dazu müssen beide Couverturen temperiert sein und nicht zu lange vermischt werden, da sie sonst stark abkühlen.

Nehmen Sie die temperierte Couverture oder ein wenig geschmolzene Kakaobutter hervor und beginnen Sie mit der äussersten Schicht. Schokoladenformen müssen von aussen nach innen bemalt werden, das bedeutet, was zuerst gemalt wird, ist später von aussen her sichtbar. Die Masse können Sie am besten mit einem feinen Pinsel, einem Schwamm oder von Hand auftragen. Wichtig ist dabei, dass alle Materialien sauber, trocken und fettfrei sind. Wenn Sie mit den Fingern ein Muster zeichnen wollen, sollten Sie unbedingt Plastikhandschuhe tragen. Ansonsten sind später Ihre Fingerabdrücke zu sehen. Ist die Couverture oder die Kakaobutter leicht angetrocknet, wird die nächste Schicht aufgetragen. So arbeiten Sie sich immer weiter nach innen. Während dem Schminken können Sie Ihre Form von Zeit zu Zeit umdrehen. So sehen Sie, wie Ihr Endprodukt etwa aussehen wird. 

Ausgiessen und Fertigstellen der Form

Sind Sie zufrieden mit allen farbigen Details, lassen Sie das Ganze noch einmal kurz anziehen. Dann nehmen Sie einen grösseren Pinsel zur Hand. Mit diesem pinseln Sie nun die ganze Form mit Couverture aus. Verwenden Sie hier die Farbe Couverture, die Ihr Produkt schlussendlich hauptsächlich haben soll. Drehen Sie auch hier immer wieder die Form um. Es sollten keine Luftblasen mehr zu sehen sein, diese wären sonst bei der fertigen Form als Löcher sichtbar. Mit einem Metallhorn wird die Oberfläche der Form von Schokolade befreit. Dann stecken Sie die Formhälften aufeinander und befestigen sie gut mit den mitgelieferten Klammern. Sind Sie sicher, dass die Hälften nicht mehr verrutschen, können Sie die Form komplett mit Couverture auffüllen. Am besten nehmen Sie dazu eine Suppenkelle. Mit dem Griff eines Spatels klopfen Sie nun gegen den Rand der Form, sodass allfällige Luftblasen aufsteigen.

Dann drehen Sie die Form über Ihrer Couverture-Schüssel um, klopfen weiter mit dem Spatel an den Rand und warten, bis die überschüssige Couverture ausgelaufen ist. Sollten Sie nun merken, dass die entstandene Wand ein wenig zu dünn ist, wiederholen Sie das Befüllen und Ausleeren einfach. Dann streifen Sie mit dem Metallhorn die untersten Tropfen ab und geben die Form für 2 -5 Minuten in den Kühlschrank.

Währenddem können Sie den Boden der Form vorbereiten. Auf einem sauberen Backpapier verstreichen Sie ein wenig Couverture. Die gekühlte Form pressen Sie nun gut hinein. So kommen die Form und das Backpapier zusammen für weitere 10 - 15 Minuten in den Kühlschrank und nach dem Entfernen der Klammern noch einmal so lange. Dann nehmen Sie die Form aus dem Kühlschrank, brechen den überschüssigen Boden ab und formen die Figur aus. Dazu fahren Sie mit einem Spatel vorsichtig in die Lücke zwischen den Formhälften und bewegen ihn leicht. Aufgepasst, die Formen lösen sich schnell und die Figur sollte nicht gleich herunterfallen oder vom Spatel beschädigt werden. Die Schokoladenfigur kann nun noch mit Fondant, Zuckerdekor oder Ähnlichem verziert und anschliessend edel verpackt werden.