Getreidemühle & Flockenquetsche Marga Mulino

199,00 CHF
Bruttopreis
003669

Frischgebackenes Brot ist immer beliebt, mahle Dein eigenes Getreide oder leckere Flocken gleich frisch, so schmeckt es noch ein bisschen besser. Zudem kannst Du so selbst entscheiden, wie fein oder grob das Mehl gemahlen und gesiebt werden soll. Je nach Kombination der Einstellungen erzielst Du grobe Flocken oder feines Mehl.

Filialbestand in Adliswil: 1
Versandbereite Menge: 8

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Länge: 17 cm / Breite: 14 cm / Höhe: 22 cm
Geeignet für
Nahezu alle Getreidesorten
Produktionsland
Italien
Material
Maschine: Chromstahl, Walzen: eloxiertes Aluminium, Behälter: Kunststoff
Verpackungs-/Setumfang
Getreidemühle, 2 Behälter, Bedienungsanleitung, Kurbel
Garantie
10 Jahre
Anwendungshinweis
Kann mit dem Motor der Pastamaschine Atlas 150 mit Motor verwendet werden
Pflegehinweise
Nicht spülmaschinenfest
Beschreibung

Getreidemühle & Flockenpresse Marga Mulino

In dieser Getreidemühle mahlen Sie immer wieder frisches Mehl und pressen leckere Flocken. Mit einem ausgeklügelten System mit drei Walzen können Sie Mehl, Schrot und Flocken nach eigenem Belieben herstellen. Die Mühle kann von Hand mit einer Kurbel oder mit dem Motor der Pastamaschine Atlas 150 mit Motor angetrieben werden. In der ausführlichen Anleitung finden Sie alle Angaben zu den verschiedenen Getreiden und ihrem Ausmahlungsgrad.

Getreidemühle & Flockenquetsche Marga Mulino - Anwendung

Stellen Sie Ihre Getreidemühle auf einen ebenen Untergrund und befestigen Sie sie mit der Schraubzwinge. Nun können Sie mit dem Dreh-Regler einstellen, wie fein oder grob Sie gerne mahlen möchten. Für Flocken eignen sich die Einstellungen 1 bis 4, möchten Sie ganz feines Mehl herstellen, so werden die Körner auf der ersten, der dritten und der fünften Stufe gemahlen, gesiebt und anschliessend mit der sechsten Stufe verfeinert. Genaue Angaben für Ihr Getreide finden Sie in der beiliegenden Anleitung.

Nun können Sie Ihr gewünschtes Getreide in den Trichter einfüllen. Um ein Verstopfen zu verhindern wird der Trichter am besten nicht ganz gefüllt. Mit der Marga Mulino mahlen und quetschen Sie Hafer, Gerste, Gerstenmalz, Dinkel, Buchweizen, Hartweizen, Kamut, Hirse, Reis, Emmer, Quinoa, Pfeffer und sogar Salz. Bei Getreide oder Saaten, bei denen Öl austreten kann, ist Vorsicht geboten, denn dieses kann die Maschine verkleben und verstopfen. Möchten Sie trotzdem Samen und Nüsse mahlen, so sollten diese nur in sehr geringen Mengen einem anderen Korn beigemischt und so gemahlen werden. So kreieren Sie auch gleich ein gemischtes Mehl, welches sich gut zum Backen eignet.

Ist der Trichter dann befüllt kann es losgehen. Befestigen Sie die Handkurbel oder den Motor der Pastamaschine Atlas 150 und beginnen Sie mit dem Quetschvorgang. Schon verschwindet das Getreide in der Mühle und Flocken, Schrot oder Getreide langen im Auffangbehälter. Passt der Feinheitsgrad noch nicht ganz, so können Sie diesen einfach etwas anpassen oder das Korn nochmals hindurchlaufen lassen

Zur Reinigung reicht ein Pinsel, das Gerät sollte niemals mit Wasser gereinigt werden. Um trotzdem eine gründliche Reinigung zu erzielen, nehmen Sie die einzelnen Teile auseinander und pinseln besonders die Walzen gut ab. Achten Sie darauf, dass beim Auseinandernehmen, Zusammenbauen und beim Reinigen der Motor niemals montiert ist.