Filtern nach

Verfügbarkeit

Verfügbarkeit

Preis

Preis

  • 3,00 CHF - 70,00 CHF

Produkt Glutenfrei

Produkt Glutenfrei

Produkt Lactosefrei

Produkt Lactosefrei

Produkt vegetarisch

Produkt vegetarisch

Produkt Vegan

Produkt Vegan

Produkt ist kosher zertifiziert

Produkt ist kosher zertifiziert

Produkt ist halal zertifiziert

Produkt ist halal zertifiziert

Füllmenge

Füllmenge

Schokoladenzutaten

Aktive Filter

Wer Pralinen und Schokoladentafeln selbst herstellt, hat dafür einige Pralinen Zutaten zur Auswahl. Wir werden hier die wichtigsten vorstellen. Klare Richtlinien gibt es nicht, in eine Schokoalden Füllung darf hinein, was schmeckt.

Nüsse – das A und O der Pralinen und Schokoalden Zutaten

Nüsse sind ein besonderes Highlight in Pralinen und Schokoaldentafeln, Sie verleihen durch den knusprigen Kern einen ganz eigenen Geschmack. Pralinen und Tafeln können entweder mit gehackten Nüssen oder mit ganzen Nüssen verfeinert werden. Besonders beliebt hierfür sind Walnüsse, Haselnüsse und Pistazien. Aber auch ausgefallenere Nusssorten machen sich hervorragend in Kombination zur Schokoladenfüllung einer Praline.

Schokolade – der Standard unter Pralinen & Tafeln Zutaten

Die äussere Hülle fast jeder Praline besteht aus Schokolade, aber damit nicht genug. Auch das Innere von Pralinen kann mit einer Vielfalt von Schokoladensorten verfeinert werden. Geeignet sind dafür beispielsweise Nougat oder Zartbitter Schokolade. Generell ist es eine geschickte Idee, die Füllung der Schokolade mit einer anderen Art zu kreieren als die Hülle. Diese kombinierte Schokoladen verleihen einen einzigartigen Geschmack auf der Zunge.

Ganache – die unbekannte Zutat

Diese Füllung ist bei den wenigsten bekannt, dennoch sehr verbreitet in Pralinen. Es handelt sich dabei um eine sehr feine und cremige Alternative zu reiner Schokolade. Zu diesem Zweck wird Schokolade mit Sahne vermengt und je nach Bedarf auch etwas Butter beigemengt. Das Mischverhältnis selbst ist unterschiedlich und kommt auf den eigenen Geschmack an. Nach der Herstellung kann Ganache noch mit weiteren Aromen und Zutaten verfeinert werden.

Alkohol – unverzichtbar in vielen Pralinen

In jeder guten Pralinen Auswahl dürfen auch Füllungen mit Alkohol nicht fehlen. Wer die Pralinen selbst herstellt, muss aber darauf achten, nicht zu viel davon zu verwenden. Ansonsten übertüncht es schnell den Geschmack der Schokolade und das sollte nicht Sinn der Sache sein. Der Alkohol in Pralinen sollte lediglich eine flüssige Note sein.

Früchte gehören zu den beliebtesten Pralinen und Schokoladentafeln Zutaten

Eine der besten Zutaten für Pralinen und Schokoladentafeln sind natürlich auch Früchte jeglicher Art. Egal ob kandierte oder getrocknete Früchte, beide Arten eignen sich hervorragend. Besonders bewährt hat sich dabei die Amarenakirsche. In Kombination mit Schokolade entfaltet diese Frucht eine wahre Geschmacksexplosion im Gaumen.