Eclair-Silikonmatte klein

22,50 CHF
Bruttopreis
002854

Éclairs gehören zu den berühmtesten französischen Gebäcken und können auch im eigenen Ofen ganz einfach hergestellt werden. Auf dieser Silikonmatte lässt sich der Teig schön gleichmässig dressieren, im Ofen wird die Hitze dann schön verteilt und der Brandteig hat die Möglichkeit, das typische hohle Innere auszubilden. So gelingen Ihnen luftige Éclairs.

Filialbestand in Adliswil: 0
Versandbereite Menge: 16

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Länge: 40 cm / Breite: 30 cm
Produktionsland
Italien
Material
Lebensmittelechter Silikon
Grösse des einzelnen Endproduktes
Länge: 6 cm / Breite: 1.8 cm
Beschreibung

Eclair-Silikonmatte gross

Wer die französische Pâtisserie liebt, der kennt sie mit Sicherheit – die Éclairs. Ein abgerösteter Brandteig wird länglich dressiert, mit etwas Dampf gebacken und gefüllt. So erhalten Sie ein zartes, luftiges Dessert, perfekt für jeden Anlass. Um schön gleichmässige Éclairs zu kreieren, ist die Form bereits auf der Matte vorgezeichnet. Die feine Gitterstruktur bietet dem Teig genügend Halt und sorgt gleichzeitig für eine optimale Wärmeverteilung. Hitze und Dampf gelangen durch die kleinen Löcher und sorgen so für perfekte, luftige Brandteiggebäcke. Die Eclairmatte wird auch in Confiserien verwendet, daher ist sie zu gross für einen typischen Haus-Backofen. Die Matte kann aber ganz einfach halbiert werden, so haben Sie sogar gleich zwei Mini-Éclair-Matten.

Profi Eclair-Backmatte - Anwendung

Bereiten Sie zu Beginn Ihren Brandteig vor. Dieser wird aus Milch, Butter, Mehl und Ei hergestellt und abgeröstet. Durch das Rösten wird die Verkleisterung gefördert, der Teig erhält so eine etwas dichtere Oberfläche. Diese verhindert beim Backen das Austreten von Luft, in der Mitte des Gebäcks entsteht der typische Hohlraum. Die richtige Konsistenz des Teigs zu finden kann etwas knifflig sein, an unserem Éclair & Pâte à Choux Kurs erlernen Sie die richtige Herstellung sowie das Erkennen des perfekten Teigs.

Geben Sie die Masse gleich in einen Spritzbeutel mit einer 10 mm Lochtülle oder einer Französischen Sterntülle derselben Grösse. Legen Sie die halbierte Backmatte bereit. Nun werden kleine Rollen der entsprechenden Länge auf die Gittermatte dressiert. Wird die Breite der vorgezeichneten Éclairs nicht ausgefüllt, so ist dies absolut nicht schlimm. Beim Backen gehen die Éclairs auf und füllen die Form aus. Dazu werden die Teigrollen erst mit, dann ohne Dampf gebacken.

Als Füllung können Sie zum Beispiel Schokoladenrahm oder eine feste Vanillecreme verwenden. Geben Sie diese in einen Spritzbeutel mit einer 8 oder 10 mm Lochtülle. Nun können Sie die ausgekühlten Mini-Éclairs entweder aufschneiden und direkt offen befüllen oder zwei bis drei Löcher in den Boden stechen. Die Tülle wird dann leicht in die Löcher gedrückt und erst wieder entfernt, wenn Sie beim Dressieren einen leichten Widerstand spüren. Die Éclairs können vorab mit temperierter Couverture oder flüssigem Fondant überzogen oder schon gefüllt mit der Creme, mit Schlagrahm und Streuseln oder edlen Schokoplättchen dekoriert werden. Die Schokoladeplättchen lassen sich ganz einfach mit der Mini-Eclair Schokoladenform gemischt herstellen.

Mithilfe dieser Profi Mini-Eclairbackmatte können Sie ganz einfach perfekte Eclairs backen. Die Matte ist von hoher Qualität und auch nach dem Backprozess lassen sich so die einzelnen Eclairs ganz einfach lösen. Die Backmatte ist zudem perforiert, sodass die Eclairs rundum schön gebacken werden. Ein Hilfsmittel, welches Ihnen gleichmässige und perfekte Eclairs ermöglichen wird.

Aus was genau besteht ein Eclair?

Abgeröstete Massen werden auch Brandmasse oder Brühteig genannt. Für die Herstellung eines Brandteigs wird der Teig in einem Topf bei mittlerer Hitze so lange mit einem Holzlöffel gerührt, bis überschüssige Flüssigkeit verdampft ist (Flüssigkeitsreduktion). Daraus resultieren sollte ein homogener Teigklumpen, welcher sich leicht vom Topfboden lösen lässt.

Zweck des Abröstens ist die Einleitung der Stärkeverkleisterung sowie die Verfestigung der Masse. Mit der Beigabe von Eiern wird die Masse anschliessend zu einer dressierfähigen Konsistenz verdünnt. Da während des Backens das Wasser verdampft, treiben die Gebäcke stark auf. Der Brandteig kann ist sehr vielseitig und kann zu verschiedenen Köstlichkeiten wie Pâtes à Choux, Éclairs, Schwänen oder einer St. Honoré Torte weiterverarbeitet werden.

Mithilfe dieser Profi-Eclairbackmatte können Sie ganz einfach perfekte Eclairs backen. Die Matte ist von hoher Qualität und auch nach dem Backprozess lassen sich so die einzelnen Eclairs ganz einfach lösen. Die Backmatte ist zudem perforiert, sodass die Eclairs rundum schön gebacken werden. Ein Hilfsmittel, welches Ihnen gleichmässige und perfekte Eclairs ermöglichen wird.

Aus was genau besteht ein Eclair?

Abgeröstete Massen werden auch Brandmasse oder Brühteig genannt. Für die Herstellung eines Brandteigs wird der Teig in einem Topf bei mittlerer Hitze so lange mit einem Holzlöffel gerührt, bis überschüssige Flüssigkeit verdampft ist (Flüssigkeitsreduktion). Daraus resultieren sollte ein homogener Teigklumpen, welcher sich leicht vom Topfboden lösen lässt.

Zweck des Abröstens ist die Einleitung der Stärkeverkleisterung sowie die Verfestigung der Masse. Mit der Beigabe von Eiern wird die Masse anschliessend zu einer dressierfähigen Konsistenz verdünnt. Da während des Backens das Wasser verdampft, treiben die Gebäcke stark auf. Der Brandteig kann ist sehr vielseitig und kann zu verschiedenen Köstlichkeiten wie Pâtes à Choux, Éclairs, Schwänen oder einer St. Honoré Torte weiterverarbeitet werden.