Schwingbesen flach 20 cm

28,90 CHF
Bruttopreis

Jede Küche benötigt eine gewisse Grundausrüstung, dazu gehört auch ein stabiler Schwingbesen. Durch die geschickte Anordnung der Drähte hat der Schwingbesen keine Mitte, in der sich Klümpchen bilden könnten. So eignet sich dieser Schwingbesen perfekt zum Kochen von Karamell oder Vanillecreme sowie zum anmischen von Eiweiss- oder Eigelbpulver. Das Ei zum Panieren kann so auch direkt im Teller verquirlt werden.

Menge an Lager: 13 Menge

13 Artikel
000383
Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Länge: 22 cm / Breite: 4.8 cm
Produktionsland
Deutschland
Material
Edelstahl
Geeignet für:
Saucen, Anmischen von Pulver, Karamell, weiche Massen
Hinweis
Verhindert Klümpchenbildung am Schwingbesen
Pflegehinweise
Spülmaschinengeeignet
Beschreibung

Schwingbesen flach 20 cm

Ein guter Schwingbesen gehört in jede Küche. Ein flacher Schwingbesen eignet sich zudem perfekt um Klümpchen vorzubeugen. Da sich die Drähte nie kreuzen entstehen keine Verklumpungen der bearbeiteten Masse. Besonders praktisch ist dies beim Anmischen von Eigelb- und Eiweisspulver sowie bei der Herstellung von Karamell oder Vanillecreme. Durch sie flach angeordneten Drähte kann auch das Ei zum Panieren direkt im Teller verquirlt werden. Der flache Schwingbesen kann aber auch für anderen weiche Massen wie ein normaler Schwingbesen eingesetzt werden.

Schwingbesen flach - Anwendung

Mit dem Schwingbesen lassen leckere Karamelle köcheln, Cremen mischen und Pulver anrühren. Um die vielen feinen Drähte nach der Verwendung schnell zu reinigen, kann der Schwingbesen einfach in die Spülmaschine gegeben werden. So ist er gleich wieder für den nächsten Einsatz bereit.

Luftige Vanillecreme

130 g Milch

25 g Zucker

1 Vanilleschote

20 g Vanillecremepulver

25 g Eigelb

15 g Milch

90 g Vollrahm

1 Blatt Gelatine

Milch, Zucker und die Vanilleschote in eine Pfanne geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Mit dem Schwingbesen das Vanillecremepulver, das Eigelb und die 15 g Milch in einer weiteren Schüssel gut vermischen. Durch die flachen Drähte entstehen hier keine Cremepulverklümpchen. Sobald die Vanille-Milch kocht, einen Schluck zur Eimasse hinzugeben und gleich gut unterrühren. Die Eimischung zur kochenden Vanille-Milch hinzugeben und immer gut weiterrühren, ansonsten könnte das Ei anbrennen. So lange rühren und köcheln, bis ein fester Pudding entsteht. Dann wird der Pudding in eine saubere Schüssel gegeben und direkt mit einer Frischhaltefolie abgedeckt.

Nach mindestens 6 Stunden im Kühlschrank wird der Vanillepudding mit dem Handmixer oder dem Schwingbesen so lange aufgeschlagen, bis die Masse schön luftig und geschmeidig ist. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und den Rahm steifschlagen. Die Gelatine ausdrücken und in einer Pfanne bei niedriger Hitze schmelzen. Einen grossen Schluck des Vanillepuddings zur geschmolzenen Gelatine geben und mit dem Schwingbesen gut unterrühren. Die Vanille-Gelatine-Mischung dann zum restlichen Pudding giessen und gleich wieder gut vermischen. Nun den Schlagrahm in drei Teilen mit dem Schwingbesen sorgfältig untermischen, nicht rühren. Vor der Verwendung wird die Creme nochmals 5 Minuten kühlgestellt.

Während der Schwingbesen in der Spülmaschine gereinigt wird, können Sie Ihre Vanillecreme in Ruhe weiterverarbeiten. Füllen Sie zum Beispiel einige Vanillecornets, schichten Sie die Creme auf ein Biskuit für eine leckere Schwedentorte oder geben Sie einen Klecks davon auf ein Tartelette, dekorieren Sie es mit einigen Erdbeeren und kreieren Sie so ein luftiges Erdbeertörtchen. So überraschen Sie Ihre Liebsten mit vielen verschiedenen Leckereien.