Schablone Japonaisboden Ø 20 cm x 5 mm

76,10 CHF
Bruttopreis
003434

Die Grundlage für eine Zuger Kirchtorte oder andere leckere Torten ist der Japonais Boden. Der Japonais Boden verleiht der Torte das gewisse Etwas und muss, wie ein Biskuit, gebacken werden. Natürlich könnte man dafür auch einen Tortenring benutzen, jedoch wird in einem Tortenring das Ergebnis ungeichmässig und vielleicht auch zu dick. Die Masse muss also so gleichmässig wie es nur geht, gebacken werden. Dabei hilft die Japonais Boden Schablone. Natürlich kannst Du mit dieser Schablone auch Rouladen-, Schokoladen-, Knusperböden oder andere Massen gleichmässig auftragen. Die Schablone ist aus Aluminium und für Ø 20 cm Törtchen geeignet. Mit dieser Schablone wird die Masse gleichmässig 5 mm dick aufgetragen.

Filialbestand in Adliswil: 0
Versandbereite Menge: 5

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Ø 20 cm / Höhe: 5 mm
Material
Aluminium
Pflegehinweise
Nicht spülmaschinenfest
Beschreibung

Japonaisboden Schablone

Der klassische Japonais Boden

Der Japonais Boden kann auch gut vor der Zusammenstellung der Torte hergestellt und an einem trocknen Ort gelagert werden. Um einen perfekten Japonais Boden herzustellen, brauchst Du:
10 g Zucker (1)
80 g Eiweiss (ca. von 3 Eiern)
65 g Zucker (2)
50 g Zucker (3)
60 g gemahlene Haselnüsse
15 g Weissmehl
Das ergibt 4 Japonais Böden a 14 cm
Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor. Gebe den ersten Teil vom Zucker und das Eiweiss in eine Schüssel und schlage diese Masse auf. Währenddessen den Zucker (2) hineinrieseln lassen. Jetzt solltest Du so lange aufschlagen, bis sich ein steifer Eiweiss Schnee gebildet hat. Vermische den Zucker (3) mit den Haselnüssen und dem Mehl und hebe dieses Gemisch vorsichtig unter den Eiweissschnee. Es ist wichtig, dass Du wirklich vorsichtig dabei bist, denn ansonsten geht das Volumen des Eiweisses verloren und der Boden verliert die charakteristische Konsistenz. Lege jetzt ein Backpapier auf ein Backblech. Ein kleiner Tipp: Gebe 4 kleine Japonais-Klekse an jedem Eck des Backpapiers. So kann der leichte Japonaisboden im Umluftofen sich nicht verschieben. Platziere die Schablone auf dem Backpapier und gebe einen Teil der Eiweissmasse in die Mitte der Aluminiumschablone und verteile den Teig mit einem Winkelspatel. Ziehe nun die Japonais Masse mithilfe des Spatels über die Schablone, sodass der Teig sich gut in der Schablone verteilt. Die überflüssige Masse kannst Du zurück in die Schüssel geben und für den nächsten Japonais Boden verwenden. Hebe die Schablone ab und platziere sie neu auf dem Backpapier. Wiederhole diesen Vorgang, bis Du keinen Teig mehr hast. Jetzt kannst Du die Böden für 12 Minuten im Backofen backen.
Die Böden kannst Du jetzt auskühlen lassen und auf die Seite legen, bis Du die Böden verwenden möchtest. Wichtig dabei ist, dass die Böden nicht aufeinandergestapelt werden. Achte auch darauf, dass Du die Japonais Böden nicht im Kühlschrank oder im Tiefkühler lagerst. So sind die Böden bis 2 Monate haltbar. Wenn Du die Böden in die Torte verarbeitet hast, kannst Du die gesamte Torte in den Kühlschrank oder in den Tiefkühler stellen.


Praktische, runde Schablone

Die Schablone kann vielseitig eingesetzt werden. So lassen sich zum Beispiel auch Rouladen Torten ganz einfach herstellen. Klassischerweise wird eine Roulade mit einem Spatel über das ganze Blech fein aufgetragen und dann schichtweise gebacken, doch auch hier darf gerne mit der Schablone präzise gearbeitet werden. So entstehen schöne Runde Rouladen Böden, die man zu einer Torte aufschichten kann. Ein klassisches Beispiel für eine Rouladen-Torte ist die ungarische Dobos Torte. Hier werden mindestens 5 dünne Böden gebacken und mit einer Schokoladen-Rum Creme eingestrichen. Als letzte Schicht wird ein Boden mit reinem Karamell eingestrichen, der sehr fest wird. So hat man ein Zusammenspiel von der cremig-weichen Torte und dem knackigem Karamelldeckel.
Mit der Schablone kannst Du verschiedenste Böden sehr präzise herstellen. So entstehen auch im Handumdrehen perfekte, runde Knusperböden. Du kannst sogar einen Schritt weiter gehen und auch temperierte Kuvertüre in die Schablone giessen. So kann der perfekte Schokoladendeckel auf ein Törtchen gezaubert werden.


Tortenkurse bei miniSchoggi

Wer schon immer von der perfekten Torte geträumt hat, ist in unseren Tortenkursen gut aufgehoben. Zusammen mit unseren ausgebildeten Konditoren stellst Du leckere Torten in allerlei Geschmacksrichtungen her. Eine winterliche Chai-Tea Roulade, eine klassische Schwedentorte, eine exotische Passionsfrucht-Kokos Torte oder doch eine luftige Haselnuss-Karamell Torte, was auch immer Dein Herz begehrt. Die köstlichen Leckereien werden jeweils edel dekoriert und können dann Zuhause den Liebsten präsentiert werden. Wann dürfen wir Dich in diesen Kursen begrüssen? Wir freuen uns jetzt schon darauf!