Tortenring Perforiert Ø 15 cm x 2 cm

12,90 CHF
Bruttopreis
004509

Für alle Fans der französischen Backkunst und Heimbäcker ist dieser perforierte Tortenring Ø 15 cm x 2 cm das perfekte Hilfsmittel. In diesem extra niedrigen Tortenring mit Löchern wird Dein Tarte-Boden optimal gebacken und flache Tarte-Böden für edle Fruchttartes gelingen perfekt. Die Wärme verteilt sich gleichmässig und so entstehen perfekte Tartes au Citron, knusprige Bündner Nusstorten, Linzertorten und edle Tarte-Böden zum Befüllen.

Filialbestand in Adliswil: 0
Versandbereite Menge: 12

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Ø 15 cm / Höhe: 2 cm
Geeignet für
Tartes, Wähen, Quiches, Mürbteig
Produktionsland
Italien
Material
Edelstahl
Pflegehinweise
Spülmaschinengeeignet
Beschreibung

Tortenring Perforiert Ø 15 cm x 2 cm

Für wunderbar knusprige Wähen, Tartes mit einem perfekten Mürbteig oder eine gleichmässig gebackene Linzertorte ist dieser perforierte Tortenring die perfekte Backhilfe. Durch die gleichmässige Wärmeverteilung und den Luftkontakt wird der Boden Deiner Tarte au Citron wunderbar mürbe und harmoniert so grossartig mit der Frische der Zitronencreme. Auch Bündner Nusstorten, Linzertorten oder herzhafte Wähen und Quiches lassen sich problemlos in dieser Form backen.


Tiefer Tortenring - in wenigen Schritten zum perfekten Boden

Fette und mehliere den Tortenring und stelle Diesen auf ein gerades Backblech mit einem Backpapier.
Es gibt viele Tarts und Cakes, die man mit diesem perforiertem Tortenring zaubern kann. Eine Möglichkeit ist die Tarte au Citron.
Dazu brauchst Du:
Tortenring perforiert Ø 23 cm
130 g Mehl
2 EL Zucker (1)
1 prise Salz
65 g Butter
1 Ei (1)

3 Bio-Zitronen
1 Orange
3 Eier (2)
115 g Zucker (2)
95 g Rahmquark
½ EL Maisstärke

Das Mehl, den Zucker (1) und das Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stücke schneiden, beigeben und von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Das Ei (1) mit einem Handrührgerät schaumig schlagen und beigeben. Alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen und nur so lange zusammen kneten, bis eine Masse entsteht. Teig auf 3 mm auswallen (ca. 24 cm Ø) und in den Tortenring legen. Am Rand gut andrücken und den Boden mit einer Gabel dicht einstechen. Jetzt lässt Du den Teig zugedeckt 30 Min. kühlen.
Wir empfehlen für einen knusprigen, flachen Tarte-Boden blind zu backen. Dazu nimmst Du die Blindbackkugeln zur Hilfe. Lege das Backpapier auf den Tarte-Teig in der Backform und lege darauf die Blindbackkugeln. Das Backpapier verhindert, dass Deine Blindbackkugeln an dem Teig kleben bleiben und mit gebacken werden. Verteile die Kugeln gleichmässig auf dem Backpapier und backe Deinen Boden ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des Ofens. Entferne die Blindbackkugeln mitsamt dem Backpapier und lasse Deine Tarte etwas auskühlen. Reduziere die Hitze Deines Ofens auf 150 Grad.
Reibe von einer Zitrone die Schale in eine Schüssel. Presse den Saft aller Zitronen und der Orange aus und giesse den Saft zur Schale. Eier (2), Zucker (2), Quark und Maisstärke beigeben und mit dem Schwingbesen gut verrühren. Verteile die Masse gleichmässig auf dem Tarte-Boden.
Backe Deine Tarte nochmal auf der untersten Rille des Ofens für 30 min. Nachdem die Tarte etwas ausgekühlt ist, kannst Du ein wenig Vollrahm aufschlagen, auf die Tarte geben und servieren. Fertig ist die fruchtige Tarte au citron!
Auch herzhafte und süsse Wähen, Quiches und andere Tartes wie die Bündner Nusstorte lassen sich hervorragend in diesem Tortenring herstellen. Wenn Du noch nie eine Linzertorte gemacht hast, wird es jetzt Zeit dafür! Auf unserem Blog findest Du das Rezept der miniSchoggi Linzertorte (Blog link)
Warum solltest Du einen perforierten Tortenring verwenden?
Der perforierte Tortenring sorgt in erster Linie für einen gleichmässig knusprigen Teig. Bestimmt hast Du oft bemerkt, dass Deine Tarte am Boden dunkel ist und am Rand sehr hell. Der Teig hat an einer Stelle zu viel und am Rand zu wenig Hitze abbekommen. Der perforierte Tortenring gleich dieses Ungleichgewicht aus und bäckt Deinen Teig gleichmässig rösch aus. Also bekommst Du eine knusprige Kruste, die nicht ganz mürbe, aber auch nicht spröde ist.


Wozu dient das Blindbacken?

Beim Blindbacken wird ein Teig ohne Füllung gebacken. Dieser Boden dient dann zum Befüllen mit Zutaten die nichtmehr oder auf einer ganz niedrigen Stufe gebacken werden müssen. Das bekannteste Beispiel ist die Fruchttorte. Hier wird der Teig blindgebacken und dann mit Vanillecreme aufgefüllt. Zum Schluss wird die Torte mit Erdbeeren oder anderen frischen Früchten ausgelegt.


Cakes und Tarts Kurse bei miniSchoggi

Wer schon immer von der perfekten Tarte geträumt hat, ist in unseren Cakes und Tarts Kurs gut aufgehoben. Zusammen mit unseren ausgebildeten Konditoren stellst Du leckere Tarts in allerlei Geschmacksrichtungen her. Eine Bündner Nusstorte, eine klassische Linzertorte oder ein exotischer Marroni Cake Die köstlichen Leckereien können dann Zuhause den Liebsten präsentiert werden. Wann dürfen wir Dich in diesen Kursen begrüssen? Wir freuen uns jetzt schon darauf!