Kakaobutter Nachtblau

9,90 CHF
Bruttopreis

Mit gefärbter Kakaobutter veredeln Sie Ihre Pralinen und Schokoladentafeln mit Punkten, Streifen und Mustern. Auch Schokoladen-Hohlfiguren können so mit farbigen Details ausdekoriert werden.

Menge an Lager: 30 Menge

30 Artikel
003140
Artikeldetails

Detailinformationen

Gewicht
56 g
Produktionsland
Kanada
Zutaten
Kakaobutter, enthält einen oder mehrere dieser Farbstoffe: E102, E110, E129, E132, E133, E171
Lagerhinweis
Kühl und dunkel lagern
Produkt vegetarisch
Ja
Anwendungshinweis
Nicht über 45° C erhitzen
Allergene
kann die Aktivität und Aufmerksamkeit von Kindern beeinträchtigen
Produkt Lactosefrei
Ja
Produkt Glutenfrei
Ja
Produkt Vegan
Ja
Produkt ist kosher zertifiziert
Nein
Produkt ist halal zertifiziert
Nein
Beschreibung

Kakaobutter Nachtblau

Die nachtblaue Kakaobutter ist die perfekte Wahl für Ihre Schokoladenkreationen. Sie ist vortemperiert und muss zur Verwendung nur noch geschmolzen werden. Dunkelblaue Punkte oder Streifen sind ebenso einfach, wie eine blau-weisse Marmormusterung oder eine tiefblaue Schleife für Ihren Osterhasen. Zudem lässt sich mit blauer und weisser Kakaobutter eine leicht hellere Farbe herstellen. Mit ein wenig Rot vermischt, erhalten Sie ein schönes Violett. Vermischen Sie die gewählte Farbe mit sehr wenig dunkelblauer Kakaobutter und geben Sie dann mehr dazu, bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben.

Kakaobutter Farbe - Anwendung

Die farbige Kakaobutter ist bereits vortemperiert. Um Sie aufzutragen müssen Sie sie also nur noch leicht erwärmen. Dazu können Sie die Flasche mit der festen Kakaobutter gut verschlossen im Wasserbad erwärmen oder die Flasche in die Mikrowelle geben. Achten Sie darauf, dass die Kakaobutter nicht zu warm wird. Überprüfen Sie dazu immer wieder die Temperatur des Wassers und die Konsistenz der Kakaobutter. Wird die Kakaobutter über 45 Grad erhitzt ist diese nicht mehr für glänzende und reine Schokoladenprodukte zu gebrauchen, da die stabilen Fettkristallgebilde, die für den schönen Glanz sorgen, bei zu hohen Temperaturen kaputtgehen. 

Zudem müssen die Formen gut präpariert werden. Spülen Sie sie lauwarm aus, trocknen Sie sie gut ab und polieren Sie die Formen anschliessend mit nicht fasernder Watte oder einem Kleenex Taschentuch aus. Die polierten Formen sollten Sie nicht mehr mit den Fingern berühren, da sonst auf den fertigen Schokoladenprodukten Fingerabdrücke zu sehen wären.

Figurformen bemalen

Mit einem Pinsel können Sie kleine Details auf die Innenfläche Ihrer Form zeichnen. Dazu muss der Pinsel unbedingt fettfrei und ganz trocken sein. Bei einer Schokoladenfigur arbeiten Sie beim Schminken von Aussen nach Innen, bei einem Auge wird also erst die Pupille, dann das Weiss der Augen oder die Iris aufgemalt. Um zu sehen, wie Ihre Schokoladenfigur schlussendlich aussehen wird, können Sie die Form einfach umdrehen.

Möchten Sie zum Beispiel einen Sprenkel-Effekt können Sie den Pinsel auf Ihren Finger klopfen. Weitere Muster erreichen Sie zum Beispiel mit einem Schwamm oder durch das Stupfen mit einem Pinsel.

Nachdem die Kakaobutter leicht angetrocknet ist, wird die Form mit Couverture ausgepinselt, die Oberfläche gesäubert und beide Hälften mit Metallklammern zusammengesteckt. So kann die Form dann befüllt, geleert und in den Kühlschrank gegeben werden. Dann fehlt nur noch der Boden und schon ist die Schokoladenfigur fertig.

Pralinen veredeln

Bereiten Sie die Kakaobutter vor und stellen Sie die polierte Form bereit. Wie bei den Schokoladenfiguren können Sie auch hier mit einem Pinsel feine Muster zeichnen oder für Sprenkel sorgen. Mit dem Pinsel oder dem Schwamm kann getupft werden. Möchten Sie Ihre Pralinen mit einem edlen, leicht auslaufenden Streifen veredeln, ziehen Sie einen Gummihandschuh an. Mit dem Finger nehmen Sie dann ein wenig Farbe auf, setzen die Fingerkuppe in die Pralinenform und ziehen Sie auf eine Seite. Sie können auch mit einer zweiten Farbe einen weiteren Strich auftragen, der den ersten leicht überlappt. So erhalten Sie einen wunderschönen Marmoreffekt.

Möchten Sie gerne eine komplett eingefärbte Praline herstellen, so können Sie zwei Schichten auf der ganzen Form auftragen. Je nach Farbe und nach gewünschter Deckungskraft sollten Sie noch eine Schicht auftragen oder eine weisse Couverture zum Giessen der Pralinen verwenden. 

Falls viel Kakaobutter aufgetragen wird oder die Raumtemperatur eher hoch ist, wird die Form mit der Kakaobutter für 3-5 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Ist die Kakaobutter leicht angetrocknet, kann mit einem sauberen und vor allem trockenen Pinsel die Form ausgepinselt werden. Nun können Sie weiterfahren, wie bei normalen Pralinenhohlkörpern. 

Kakaobutter Airbrushen

Für besonders feine und gleichmässige Musterungen mit Sprenkeloptik, ist ein Schokoladenairbrush perfekt. Die flüssige Kakaobutter wird in kleinen Mengen in die Schokoladenairbrush gefüllt und sorgfältig auf die fertigen Produkte oder in die Form gesprüht. Arbeiten Sie nur mit kurzen Sprühstössen, so erhalten Sie viele kleine Punkte, bei längerer Anwendung und der Verwendung von mehr Farbe können Sie auch gleichmässige, deckende Färbungen erreichen. So können Sie zum Beispiel mithilfe eines Stencils oder einer Airbrush Schablone edle und lustige Motive auf Schokoladentafeln aufsprühen.

Genaue Anleitungen

Hat etwas noch nicht so geklappt, wie Sie sich das vorgestellt haben oder möchten Sie eine genaue Beschreibung zum Ausgiessen der Pralinen oder der Schokoladenfiguren? Auf unserem Blog finden Sie viele nützliche Einträge zu verschiedensten Themen. Für die Herstellung von Schokoladenfiguren besuchen Sie am besten unseren Osterhasenblog, möchten Sie lieber leckere Pralinen giessen, so finden Sie bei den Schokoladenkürbissen eine passende Anleitung.


Schokoladenkurse bei miniSchoggi

Möchten Sie tiefer in die Welt der Schokolade eintauchen? Möchten Sie selbst einmal Schokoladentafeln oder Figuren aus feinster Couverture herstellen? Wir bieten diverse Kurse zum Thema Schokolade an, so ist bestimmt auch für Sie etwas dabei. Bei uns lernen Sie das richtige Temperieren, das Verarbeiten der Couverture zu Hohlfiguren und Schokoladentafeln sowie auch das Herstellen von edlen Dekorationen, wie zum Beispiel essbaren High Heels. Wir würden uns sehr freuen, Sie bald an einem unserer Kurse begrüssen zu dürfen!