Travel Cake

Travel Cake: Gefüllter Pistazienkuchen

Der Travel Cake ist wegen seiner perfekt zentriert sitzenden Füllung ein perfekter Kuchen um seine Gäste zu überraschen. Bei diesem Kuchen könne diverse Füllungen verwendet werden. Du kannst Ihn mit Ganache, Konfitüre, Fruchtgelee, Karamell und vielen anderen leckeren Zutaten füllen. Das interessante daran ist, dass du ein spannendes Spiel aus Texturen in einen ansonsten langweiligen "Kastenkuchen" bringen kannst. Wir haben für unser Rezept einen kompakten aber sehr saftigen Pistazienteig gewählt, Backfeste Schoggidrops untergemischt und ihn mit feiner Himbeerkonfitüre gefüllt, die einen guten Kontrast zu dem festeren Teig gibt. Worauf wartest Du noch? Ab in die Küche

Vorbereitungszeit

5 Min.

Zubereitungszeit

5 Min.

Backzeit

ca. 45 Min.

Dekorationszeit

10 Min.

Travel Cake: Teig

Zutaten:

  35 g Mandeln, gemahlen

  60 g Pistazien, gemahlen

145 g Kristallzucker

  60 g Weissmehl

120 g Eiweiss

  70 g Butter, flüssig

  50 g Pistazienfüllung (Teil 1)

100 g Schokodrops, dunkel

So gehts: Die Zubereitung

  • Heize den Backofen auf 160 °C Umluft vor.

  • Vermische in einer Schüssel die gemahlenen Mandeln, Pistazien, den Kristallzucker und das Weissmehl.

  • In einer separaten grossen Schüssel vermischst Du nun das Eiweiss mit der flüssigen Butter und dem ersten Teil der Pistazienfüllung.

  • Gib jetzt die trockenen Zutaten hinzu und vermenge alle gut miteinander, bis eine zähflüssige Masse entsteht.

  • Hebe abschliessend die Couverturedrops unter.

  • Entferne nun Deckel und Röhre aus der Form und beginne diese einzufetten und mit Mehl zu bestauben.

  • Dasselbe machst Du auch mit dem Deckel.

  • Wenn alles schön eingefettet und gemehlt ist, gibst Du die Röhre zurück in die Form und fettest und mehlst diese ebenso.

  • Es ist wichtig, dass Du die Röhre wirklich erst zum Schluss und in der Form fettest, denn wenn Du die Röhre schon gefettet wieder zurück in die Form gibst, dann streifst Du beim Einsetzen einen Teil des Fettes wieder ab und es kann passieren, dass Dein Kuchen dann an der Röhre kleben bleibt.

  • Fülle nun den Teig in die gefettete Form, mach den Deckel darauf und backe ihn für 30 Min.

  • Nimm nun den Deckel ab und backe den Kuchen für weitere 10-15 Min.

  • Nach dem Backen den Kuchen einmal stürzen und so ca. 5-10 Min. auskühlen lassen. Dies sorgt dafür, dass der obere Teil des Kuchens auch schön eben wird.

  • Sobald die Form nicht mehr heiss ist, kannst Du den Kuchen nun vorsichtig aus der Form lösen.

  • Dafür erst die Röhre herausziehen und dann die Form hochziehen.

  • Den Kuchen jetzt komplett auskühlen lassen.

Zutaten:

Himbeerkonfitüre

Kuchenglasur, weiss

Pistazien, gehackt

So gehts:

  • Stelle den ausgekühlten Kuchen senkrecht auf ein Backpapier.

  • Gib die Konfitüre in einen Dressiersack und befülle damit Deinen Travel Cake. 

  • Kommt die Füllung oben raus, drehst Du den Kuchen einmal um 180 ° und befüllst ihn von der anderen Seite, bis dort ebenfalls die Konfitüre rauskommt.

    Streiche beide Enden glatt.

  • Schmelze nun über einem Wasserbad die weisse Kuchenglasur.

  • Hacke die Pistazien grob und vermenge diese mit der geschmolzenen Kuchenglasur.

  • Stelle deinen Kuchen nun auf ein Kuchengitter ( Am besten legst Du unter dieses noch ein Stück Backpapier) und überziehe ihn mit der Glasur.

  • Streiche die freien Stellen noch mithilfe eines Gummischabers ein, damit der Kuchen schön gleichmässig überzogen ist.

  • Die Kuchenglasur sollte in ca. 10 Minuten angezogen sein, dann kannst Du schon zur Dekoration übergehen.

Dekoration

Zutaten:

30 g Schmelzfondant

50 g Margarine

50 g Pistazienfüllung (Teil 2)

So gehts: Die Zubereitung

  • Gib den Schmelzfondant in eine Schüssel und verrühre ihn kurz mit einem Gummischaber, damit er etwas geschmeidiger wird.

  • Gib nun die weiche Margarine und den zweiten Teil der Pistazienfüllung dazu und schlage die Mischung mit einem Handmixer kurz auf.

  • Es sollte eine schöne, schaumige Masse ergeben.

  • Gib die fertige Creme nun in einen Dressiersack mit einer St. Honoré Tülle und dressiere sie schön auf Deinem Kuchen auf.

  • Abschlissend noch mit frischen, gepuderten Himbeeren, Pistazien und Schokoladenelementen dekorieren.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden und folge uns auf Instagram und Facebook. Ausserdem würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du uns ein Like dalässt oder uns sogar in Deinen Beiträgen markierst, wenn Du unsere Produkte oder Rezepte ausprobierst!
Vielen Dank!

Dein miniSchoggi Team!

Veröffentlicht in: Cakes und Torten

Kommentar schreiben

Security code