Panettone Form mini, 100 Stück

39,90 CHF
Bruttopreis

Der Legende nach wurde der Panettone am Weihnachtsabend als Notlösung auf das Nachtischbuffet gestellt, da das eigentliche Highlight vom Buffet im Ofen verbrannt ist. Das einfache Gebäck ist unglaublich gut angekommen und wurde seither als traditionelles Weihnachtsgebäck gewürdigt. Lassen Sie die italienische Traditionsküche in Ihrer Backstube aufleben mit diesen Panettone Formen. Dank des perforierten und beschichteten Papierrandes wird das Hefegebäck gleichmässig gebacken und lässt sich einfach aus der Form lösen. 

Menge an Lager: 1 Menge

1 Artikel
002826
Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Ø 7 cm / 5 cm (H)
Material
Zellulose
Menge
100 Stück
Füllmenge
100g
Hinweis
Hitzebeständig bis max. 200°C
Beschreibung

Der Panettone stellt an Weihnachten dar, was die Ostertaube an Ostern darstellt – ein unverzichtbares, italienisches Traditionsgebäck mit viel Geschichte. Viele verschiedene Legenden kursieren um die Ursprünge des Panettone. Vom Küchenjungen, der dem Meister aus der Patsche geholfen hat über den Königssohn, der sich in die Bäckertochter verliebt hat, die Spannbreite der Legenden ist breit. Auch wenn die Herkunft, beziehungsweise der Ursprung des traditionellen Gebäckes nicht klar ist, kann man sich ein Weihnachten ohne Panettone schon fast gar nicht mehr vorstellen. Auch in der Schweiz hat dieser über die letzten Jahre an Beliebtheit gewonnen. Nicht selten steht ein solches Gebäck an Weihnachten auch in der Schweiz auf der Dessertkarte.

Stellen Sie Ihren eigenen Panettone her und lassen Sie die italienische Tradition weiterleben.

Und so stellen Sie das italienische Traditionsgebäck her (Rezept für einen 750 g Panettone):

Zutaten für den Teig:

500g Manitoba Mehl / 130 g Zucker/ 120 g Butter/ 120 ml Milch/ 50 g Rosinen/ 70 g Eigelb/ 1 Teelöffel Vanillezucker/ 20 g Frischhefe/ 50 g kandierte Früchte/ Salz

Zubereitung

Hefe in 70 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit 60 g Mehl mischen. Den Teig mit einem Tuch abdecken und 2 Stunden gehen lassen. Dann 120g gesiebtes Mehl, die Hälfte des Zuckers, 60g Butter und ein wenig lauwarme Milch mit dem Vorteig verkneten, dass wieder ein fester Teig entsteht. Den Teig abermals 2 Stunden gehen lassen. Anschließend den Teig mit dem restlichen Mehl, Butter, Eigelb, Zucker und Vanillezucker verkneten und so viel lauwarme Milch hinzufügen, dass ein glatter elastischer Teig entsteht. Am Ende Salz, Rosinen und kandierte Früchte untermischen. Wichtig ist, dass Sie kein Mehl mehr hinzufügen. Den Teig nochmals kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Den Teig in die Backformen füllen, mit einem Tuch abdecken und weitere zwei Stunden gehen lassen. Nun den Teig kreuzweise einschneiden und bei 170 ° C 55-60 Minuten backen. Danach aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Die Kandierten Früchte und Rosinen lassen sich problemlos durch Schokolade ersetzen.