Ravioli-Form Quadrat 5 cm, 24 Ravioli

39,90 CHF
Bruttopreis

Mit einer Ravioli-Form können Sie ganz einfach viele klassich geformte und fertig gefüllte Ravioli auf einmal herstellen. Mit einem schön dünnen Pastateig und der richtigen Füllung werden Ihre Teigwaren sowohl ein Genuss im Geschmack wie auch in ihrem Aussehen.

Filialbestand in Adliswil: 3
Versandbereite Menge: 27

Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Länge: 37.7 / Breite: 14.2 cm / Höhe: 1.8 cm
Produktionsland
Italien
Material
Aluminium, Holz
Verpackungs-/Setumfang
Ravioli-Form, Ausrollstab, Anleitung und Rezepte
Farbe
Silber
Grösse des einzelnen Endproduktes
5 cm
Pflegehinweise
Nicht spülmaschinenfest
Beschreibung

Ravioli-Form Quadrat 5 cm, 24 Ravioli

Die Ravioli-Form bietet einen perfekten Untergrund, um die Füllung schön zu portionieren und die einzelnen Ravioli anschliessend auszuschneiden und gut festzudrücken, sodass die Füllung auch beim Kochen schön im Inneren bleibt. Mit dem Holz-Ausrollstab werden die Ravioli festgepresst und mit dem hübsch gezackten Muster der Form veredelt. So können Sie in einem Mal gleich 24 Ravioli herstellen, die jeweils 5 cm gross sind.

Ravioli-Form - Anwendung

Lachs- oder Spinat-Ricotta-Ravioli

125 g Weissmehl

125 g Hartweizenmehl

3 Eier

500 g Ricotta

100 g Parmesan

500 g Spinat

1 Ei

Salz, Pfeffer, Muskat

oder

500 g Ricotta

250 g Räucherlachs

50 g Parmesan

Salz, Pfeffer, Dill

Verkneten Sie das Mehl mit den Eiern zu einem geschmeidigen, nicht klebenden Teig. Besonders schön wird dieser, wenn die Eier nicht direkt aus dem Kühlschrank verwendet werden. Vermischen Sie dann Ricotta, Parmesan, den gehackten und gekochten Spinat sowie die Gewürze miteinander. Für eine leckere Lachsfüllung wird der Fisch kleingeschnitten, mit Ricotta und Parmesan verrührt und abgeschmeckt.

Rollen Sie den Pastateig in kleineren Portionen mithilfe einer Pastamaschine schön dünn aus. Dazu eignet sich bei der Pastamaschine Atlas 180 die Stufe 6 am besten. Mehlen Sie die Ravioli-Form grosszügig ein und legen Sie die erste Teigbahn darauf. Nun drücken Sie den Teig mit einem Finger sorgfältig aber fest in die einzelnen Vertiefungen. Mit zwei Teelöffeln oder einem Spritzbeutel wird dann ein Tupfen Füllung in jede Vertiefung gegeben. Streichen Sie mit dem Finger oder einem Pinsel etwas Wasser oder Eiweiss auf die Rillen zwischen den Vertiefungen und legen Sie die zweite Teigbahn darüber und drücken Sie sie zwischen den Füllungs-Tupfen etwas nach unten.

Stäuben Sie nochmals genügend Mehl darüber und nehmen Sie das Ausrollholz zur Hand. Mit diesem rollen Sie kräftig mehrmals über die Form, bis die Form zwischen den Ravioli hervorschimmert. Durch das Herunterdrücken wird nicht nur der Rand angedrückt und abgetrennt, auch die Füllung verteilt sich etwas besser. Heben Sie dann den durchsichtigen Rahmen an und stürzen Sie die Ravioli zügig auf ein sauberes Küchentuch. Dort können sie ruhen, bis sie gekocht werden.

Den restlichen Pastateig können Sie einfach wieder einkneten, wurde er etwas zu trocken, so wird nochmals etwas Wasser beigemengt und schon können Sie ihn wieder mit der Pastamaschine ausrollen. Eine besonders grosse Vielfalt entsteht, wenn Sie unterschiedliche Füllungen und verschieden aromatisierte Pastateige verwenden. So kreieren Sie zum Beispiel Ravioli mit Bärlauch, Rote-Bete, Tomate oder Spinat. So entstehen kreativ zusammengestellte und köstliche selbstgemachte Gerichte!

Sind alle Ravioli ausgestochen, so können Sie die Form nochmals etwas einmehlen und für einige Minuten stehen lassen. Das Mehl saugt so die Feuchtigkeit der Ravioli auf und kann dann einfach abgepinselt werden. Die Form sollte nicht mit Wasser gereinigt werden, der Ausrollstab sowie der durchsichtige Rahmen dürfen aber auch mit etwas Spülmittel von Hand abgespült werden.