Raffinierte Glacepäckchen

 

Raffinierte Glacepäckchen

Sommerzeit ist Glacezeit – ohne Frage! Jeder liebt Glace oder Sorbet, denn es gibt sie in alles möglichen Geschmacksrichtungen, es ist für jeden Geschmack etwas dabei und es gibt eigentlich unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten an Aromen, Früchten und Gewürzen. Glace sorgt ausserdem dafür, dass wir diese hitzigen Sommertage bestens überstehen und bei guter Laune bleiben. Wir haben extra für Dich ein kleines Video gedreht, mit dem Du Dein Glace noch zu einem besonderen Hingucker aufpeppen kannst. Besonders deine Gäste wirst Du damit ins Staunen versetzen! Du kannst das Dessert supergut vorbereiten und alles was Du dafür brauchst, ist Dein Wunschglace, geschmolzene Couverture und eine eiskalte Marmorplatte. Für zusätzliche Deko empfehlen wir Dir noch ein paar frische Früchte und eventuell ein, zwei Fruchtgelees, aber das ist ganz Dir überlassen. Viel Spass beim Nachmachen!

Vorbereitungszeit

3 h.

Zubereitungszeit

5 Min.

Dekorationszeit

5 Min.

Glacepäckchen

Zutaten:

400 g Weisse Couverture

400 g Milch Couverture

400 g Dunkle Couverture

Deko:

Frische Früchte

Pfefferminze

Fruchtgelee

Glitzerspray

So gehts:

  • Das wichtigste bei der Herstellung ist, dass Du eine Marmorplatte verwendest und diese mindestens 3 Stunden vor der Herstellung der Päckchen in den Gefrierschrank legst! Falls Du noch keine Marmorplatte zu Hause hast, kannst Du diese natürlich bei uns bestellen oder aber eine Tortenplatte verwenden. Das Problem bei der Tortenplatte ist lediglich, dass diese die Kälte nicht annähend so lange speichert wie die Marmorplatte, demnach musst Du sie nach der Erstellung von 1-2 Päckchen bereits wieder zurück in den Gefrierer geben.

  • Mit der Marmorplatte hingegen kannst Du – je nach Geschwindigkeit – 6-8 Päckchen auf einmal herstellen.

  • Sind die 3 Stunden Kühlzeit erreicht, kannst Du schonmal die Couverture schmelzen und sobald diese flüssig ist, dann die Platte aus dem Gefrierschrank holen.

  • Die Couverture einfach mit einem Temperiergerät oder über dem Wasserbad auf 45 °C erwärmen, sie muss in dem Fall nicht temperiert werden.

    Selbstverständlich brauchst Du nicht die komplette Menge an Couverture, für ein Päckchen benötigst Du lediglich ca. eine Suppenschöpfkelle mit Couverture und nach dem Zuschneiden der Päckchen weisst eines ein Gewicht von ca. lediglich 20 g auf. Dennoch musst Du berücksichtigen, dass Du eine gewisse Menge an Couverture benötigst um diese gut aufstreichen zu können.

  • Sobald Deine Couverture flüssig ist, kannst Du nun die Marmorplatte auf deine Arbeitsfläche legen, Dein Wunschglace zu Kugeln formen und auf einem separaten Teller mit einem Abstand von ca. 8 cm platzieren. Dein Wunschglace gibt es nicht? Dann buche doch einfach einen Glacekurs bei uns und lerne, wie Du dein eigenes Glace herstellen kannst!

  • Nimm Dir nun eine Schöpfkelle voll Couverture, gebe diese auf Deine Marmorplatte und streiche sie mit einem geraden Spatel schön glatt.

  • Sobald Du merkst, dass die Couverture anzieht, kannst Du anfangen, sie zuzuschneiden. Am besten zu einem Rechteck.

  • Die weggeschnittene Couverture einfach von der Platte lösen und zurück zu der restlichen Couverture geben. Dabei merkst Du auch bereits, ob die Couverture die richtige Konsistenz hat, um weiterverarbeitet zu werden. Sie sollte weder zu fest noch zu weich sein.

  • Löse nun Dein zugeschnittenes Rechteck von der Platte, lege es um deine Glacekugel herum und drücke das obere Ende mit vier Fingern zu einem Päckchen zusammen.

  • Diesen Prozess einfach so oft wiederholen, wie Du möchtest, bzw. so lange, bis die Platte wieder zurück in den Gefrierer muss.

  • Wenn Du verschiedene Couverturen verwenden möchtest, dann fängst Du am besten mit Weiss an, dann Milch und zuletzt Dunkel, dann musst Du die Platte nicht oder nur leicht reinigen.

  • Die restliche Couverture kann problemlos wieder eingeschmolzen werden und für weitere Kreationen verwendet werden. Lässt Du die Couverture aushärten, dann solltest Du sie vorher temperieren, um unschöne Streifen oder graue Schleier zu vermeiden, wie das geht, erfährst Du HIER.

Dekoration

Bei der Deko ist Dir eigentlich völlig freie Hand überlassen, schliesslich hat jeder seine eigene Art und vielleicht auch schon eben sein persönliches Motiv. Wir zeigen Dir dennoch eine hübsche Variante, wie Du das Päckchen schön anrichten kannst.

Du brauchst nichts weiter als ein paar frische Früchte, am besten eignen sich Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Pfirsich, Mango und Physalis. Aber selbstverständlich kannst Du jede beliebige Frucht nehmen, die Deinem Geschmack entspricht.

Wir haben zusätzlich noch etwas Glitzerspray auf den Päckchen angebracht und mit Fruchtgelee ein schönes Muster auf den Teller gemalt. Dafür einfach das Gelee in eine kleine Plastikflasche mit Dosierfunktion füllen.

Zeichne nun das gewünschte Muster auf den Teller, platziere das Päckchen neben das Gelee und verteile ein paar frische Früchte sowie Pfefferminzblätter für die Farbe. Abschliessend noch etwas Glitzer und et voilà: Das perfekte Sommerdessert!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden und folge uns auf Instagram und Facebook. Ausserdem würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du uns ein Like dalässt oder uns sogar in Deinen Beiträgen markierst, wenn Du unsere Produkte oder Rezepte ausprobierst!
Vielen Dank!

Dein miniSchoggi Team!

 
Veröffentlicht in: Pralinen und Schokoladiges

Kommentar schreiben

Security code