Luftiges Baileys Patisserie

 

Yummy

Luftiges Baileys Patisserie

Lufig, leicht und lecker. So schmeckt unser neu-kreiertes Patisserie mit Baileys und Schokolade. Gibt es überhaupt bessere Kombinationen? Hinter der zarten Schokoladenhülle versteckt sich eine geschmackvolle Baileys Sahnemischung, wobei mit dem Likör nicht gespart wurde und man den irischen Whiskey gut heraus schmeckt. Der leckere Schokobiskuitboden verleiht der schaumigen Konsistenz etwas Biss und die knackige Hülle gibt der Patisserie den extra Schokoladengeschmack. Von aussen glänzt die Schokolade dank der temperierten Couverture und lässt nichts von seinem Inneren erahnen. Umso mehr überzeugt das unscheinbare Werk mit seinem Inhalt. Mache es doch gerne mal nach und überzeuge Dich selber!

Vorbereitungszeit

10 Min.

Zubereitungszeit

30 Min.

Auskühlzeit

8h

Schokoladenrand

Zutaten:

300 g Couverture, temperiert

    1 Tl Sonnenblumenöl

So gehts: Die Herstellung

  • Zuerst schneidest Du 10 Stück Torteneinsatzstreifen zurecht. Dabei sollte beachtet werden, dass diese nicht höher als 5 cm sind und sich von der Länge her in der runden Patisserieform leicht überlappen.
  • Zu der temperierten Couverture wird 1 Tl Sonnenblumenöl zugemischt, damit der Schokoladenrand später nicht zu fest wird und man ihn gut essen kann.
  • Im nächsten Schritt wird etwas Couverture (ca. 1-1 1/2 EL) auf die jeweiligen Einsatzstreifen gegossen und mit einem Winkelspatel glatt gestrichen. Die Schicht sollte dabei weder zu dünn noch zu dick werden, da es beim verzehren sonst schwierig werden kann, den Schokoladenrand zu brechen.
  • Dann wird der bestrichene Streifen genommen und vorsichtig in die Patisserieform eingefügt. Danach wird das Ganze so lange gekühlt, bis die Schokolade fest geworden ist. Das dauert ca. 10 Minuten.

Was Du benötigst:

  80 g Eigelb

  55 g Kristallzucker

135 g Baileys

270 g Vollrahm, geschlagen

 10 Stk. Schokoladenbiskuitböden

 2,5 Blätter Gelantine

So gehts:

  • Gib zuerst die Gelatine zum Einweichen in kaltes Wasser.
  • Schlage dann das Eigelb zusammen mit dem Zucker sehr schaumig. Dieser Vorgang nimmt ein paar Minuten in Anspruch, das Gemisch sollte zum Schluss gut an Volumen zugelegt haben.
  • Nach diesem Schritt kannst Du nun den Baileys mit einem Gummischaber einrühren. Die Masse sollte dann eine cremige Konsistenz haben. Als Nächstes nimmst du die schon fertig gebackenen und ich der richtigen Grösse (6,5 cm Durchmesser/ 1 cm Hoch) zugeschnittenen Schokobiskuitböden und drückst sie vorsichtig durch den Schokoladenrand nach unten.
  • Wenn die Gelatine weich ist, kannst Du sie aus dem Wasser nehmen und gut ausdrücken. Anschliessend gibst Du die Gelatine in einen Topf und schmilzt sie bei niedriger Hitze. Wenn die Gelatine geschmolzen ist stellst Du den Herd aus und kippst einen grossen Schluck der Baileys-Creme mit in den Topf  und rührst diese gut in die Gelatine ein. Dadurch gleichst Du die Temperatur an, was  verhindert, dass sich Gelatineklümpchen bilden.
  • Anschliessend kippst Du alles zurück in die Schüssel und hebst die warme Gelatinemischung unter die restliche Creme. Im nächsten Schritt kannst Du dann den geschlagenen Vollrahm unter die Creme rühren, am einfachsten ist das in zwei Teilen. Hebe den Vollrahm erst mit einem Teigschaber unter aber wechsle dann zu eine Schwingbesen, damit Du später keine Rahmklümpchen hast.
  • Danach muss nichts mehr hinzugefügt werden und Du kannst die Masse in einen Spritzbeutel füllen. Am einfachsten geht das, wenn Du den Spritzbeutel vorher in einen Halter stellst.
  •  Mithilfe des Spritzbeutels kannst Du nun die Baileysfüllung in die mit Böden ausgelegten Schokoränder füllen. Mache die einzelnen Stücke dabei bis zu 2/3 voll und klopfe die Form dann ganz vorsichtig etwas, sodass die Oberfläche des Mousses glatt wird.
  • Gebe das fast fertige Patisserie nun für 30-45 min in das Gefrierfach. So lange, bis die Füllung etwas angezogen und an Stabilität gewonnen hat, gefroren muss es hierbei nicht sein.

Zusammensetzung & Dekoration

Was Du benötigst:

450 g Vollrahm, geschlagen

etwas Kakaopulver

So gehts:

  • Wenn die Patisserie so weit sind, kannst Du sie aus dem Kühlschrank holen und mit dem Patisserie Auswerfer vorsichtig aus der Plastikform drücken. Im nächsten Schritt wird der Einsatzstreifen von der Schokolade entfernt. Hierbei ist besondere Vorsicht geboten, da durch die Überlappung das Risiko besteht, dass die dünne Schokoladenschicht währenddessen bricht. 
  • Nun kannst Du, wenn Du willst, die Schokoladenzylinder noch mit etwas geschlagenem Vollrahm auffüllen, so gewinnt das Endergebnis auch etwas an Höhe, das ist aber nur optional.
  • Nun fülle den geschlagenen Vollrahm in einen Dressiersack mit einer Rosettentülle und dressiere die Haube. Für das i-Tüpfelchen kannst Du zu guter Letzt noch etwas Kakaopulver auf die Haube stauben.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden und folge uns auf Instagram und Facebook. Ausserdem würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du uns ein Like dalässt oder uns sogar in Deinen Beiträgen markierst, wenn Du unsere Produkte oder Rezepte ausprobierst!
Vielen Dank!

Dein miniSchoggi Team!

 
Veröffentlicht in: Patisserie & Gefrorenes

Kommentar schreiben

Security code