Glühweingelee selber herstellen

 

Glühweingelee

Weihnachtszeit ist definitiv Schoggi und Glühweinzeit. Warum deshalb nicht beides kombinieren? Genau das haben wir gemacht und teilen jetzt gerne mit Dir unseren Glühweingelee, welcher sich perfekt als Pralinenfüllung eignet. Mit diesem Rezept zauberst Du sicherlich ein Lächeln auf das Gesicht Deiner Liebsten. Du kannst hierbei selber entscheiden, ob Du dieses Rezept mit hausgemachtem Glühwein oder mit gekauftem Glühwein herstellen möchtest.

Zubereitungszeit

15 Min.

Auskühlzeit

2 h

Glühweingelee

Zutaten:

  130 g Glühwein (Teil 1)

      3 g Pektin

    14 g Kristallzucker (Teil 1)

  140 g Kristallzucker (Teil 2)

    40 g Glukose

    70 g Glühwein (Teil 2)

      2 g Wasser

      2 g Zitronensäure

So gehts:

  • Koche den Glühwein (Teil 1) in einer Pfanne auf.

  • Vermische jetzt das Pektin mit dem Zucker (Teil 1) und gib das Gemisch zum kochenden Glühwein.

  • Gib nun den zweiten Teil des Zuckers sowie die Glukose zu dem heissen Glühwein und koche alles auf 105 °C auf. 

  • Nutze zur Temperaturkontrolle ein Zuckerthermometer.

  • Sobald die Masse etwas abgekühlt ist, kommt der restliche Glühwein hinzu und wird gut daruntergemischt.

  • Abschliessend musst Du die Zitronensäure kurz im Wasser auflösen und dann unter die fertige Geleemasse mischen. 

  • Fülle das Gelee in eine Plastikflasche oder einen Spritzbeutel und lasse es ca. 2-3 Stunden im Kühlschrank runterkühlen.

Füllen & Dekorieren

Was Du benötigst:

   63 Stk. Hohlkörper, dunkel

   

So gehts:

  • Fülle Deine Truffeshohlkörper mit dem Gelee und verschliesse abschliessend die Öffnung mithilfe eines Cornets mit temperierter Couverture oder Kuchenglasur.

  • Für die Dekoration musst Du einfach etwas Schokolade auf Deine Handfläche geben, das verschlossene Truffes darin rollen und abschliessend in der Dekoration Deiner Wahl wälzen.

  • Wir empfehlen Dir, die Truffes in ein hohes Glas mit zerstossenen Hüppenflocken oder Kakaopulver zu geben, dieses zu schütteln und somit das Truffes zu dekorieren. Diese Methode ist am einfachsten und geht auch sehr schnell.

  • Für das gewisse optische Etwas kannst Du die fertigen Truffes auch noch mit Goldpuder bestauben! Du kannst das Goldpuder auch schon vorher mit den Hüppenflocken mischen, das gibt auch ein tolles Ergebnis.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden und folge uns auf Instagram und Facebook. Ausserdem würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du uns ein Like dalässt oder uns sogar in Deinen Beiträgen markierst, wenn Du unsere Produkte oder Rezepte ausprobierst!
Vielen Dank!

Dein miniSchoggi Team!

 

Kommentar schreiben

Security code