Digital-Einstichthermometer

27,90 CHF
Bruttopreis

Bei vielen Leckereien ist das Einhalten einer bestimmten Temperatur essenziell. In einer abgekochten Vanillecreme darf das Ei nicht gerinnen, wird Schokolade zu heiss, bildet Sie kleine Klümpchen und um bei Glace die Bildung von Keimen zu verhindern, müssen verschiedene Zutaten bei der korrekten Temperatur hinzugegeben werden. Mit diesem Thermometer ist das genaue Messen kein Problem.

Menge an Lager: 25 Menge

25 Artikel
000650
Artikeldetails

Detailinformationen

Grösse
Länge: 16.5 cm
Produktionsland
Deutschland
Material
Dieses Thermometer ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und ist quecksilberfrei. Die Einstichnadel ist aus rostfreiem Edelstahl.
Verpackungs-/Setumfang
Inklusive Batterie 1,5 V Knopfzelle
Farbe
Weiss
Geeignet für:
Schokolade, Kuvertüre, Cake Melts
Garantie
2 Jahre auf das Gerät
Hinweis
Temperaturbereich von -45 °C bis +200 °C
Thermometer nicht im Ofen benutzen, Temperatur kann in Celsius und Fahrenheit angezeigt werden lassen
Pflegehinweise
Nach Gebrauch mit feuchtem Tuch reinigen.
Beschreibung

Digital-Einstichthermometer

Das digitale Einstichthermometer eignet sich perfekt zum genauen Temperieren von Couverture. Über die rostfreie Edelstahl-Einstichnadel können Temperaturen von flüssigen und pastösen Massen von -45 °C bis 200 °C gemessen werden. Die Temperatur wird auf 0.1 °C genau angegeben. So eignet sich dieses Thermometer für flüssige und dickflüssige Massen aus dem Lebensmittel- und Hobbybereich, wir verwenden es besonders gerne zum Schmelzen von Couverture, Schokolade und Cake Melts.

Digital-Einstichthermometer - Anwendung

Bereiten Sie alle Zutaten für Ihre Kreation vor. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Glace-Grundmasse, eine Vanillecreme oder auch die Flüssigkeit für ein Brot handeln. Möchten Sie eine schokoladenartige Masse aufschmelzen oder temperieren, so geben Sie diese in das Temperiergerät oder über ein Wasserbad. So können Sie das Einstichthermometer einschalten und in die Masse stellen oder halten. Dabei sollten etwa mindestens ein bis zwei Zentimeter des Fühlers in die Masse getaucht werden.

Geben Sie dem Thermometer etwas Zeit und lesen Sie dann die Zahl auf dem Display ab. Wird die Masse zum Beispiel auf dem Herd erhitzt, so rühren Sie immer wieder etwas um. So verhindern Sie ein Anbrennen am Boden sowie eine verfälschte Messung durch eine unregelmässige Wärmeverteilung.

Schlussendlich kann der Einstechfühler mit fliessendem Wasser und etwas Spülmittel gesäubert werden. Halten Sie nicht das ganze Thermometer unter das Wasser, dieses lässt sich ganz einfach mit einem feuchten Tuch reinigen.