Nüsse zu Hause dragieren

 

Knackige dragierte Nüsse

Dragierte Nüsse sind wirklich etwas Feines und leckeres und passend zu jeder Gelegenheit. Du kannst hierfür die unterschiedlichsten Nüsse verwenden oder auch auf getrocknete Früchte zurückgreifen. In unserem Video zeigen wir Dir, wie Du karamellisierte Haselnüsse mit köstlicher Couverture überziehst und diese am Ende auch noch schön mit Kakaopulver, Zimt oder Glitzerpuder überziehst. Das Beste ist, mit dem richtigen Equipment kannst Du diese köstlichen Snacks ganz einfach zu Hause herstellen.

Wichtigste Eckdaten

Menge: Ca. 1 kg 

Abkühlzeit insgesamt: Ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Haltbarkeit: 3 Monate

Zutaten

Haselnüsse | karamellisiert400 g
Couverture | dunkel, temperiert550 g

Für die Dekoraation:

Kakaopulver                                      40 g

Puderzucker                                       40 g

Zimt

Glitzerpulver

Herstellung

Gib die karamellisierten Haselnüsse vorsichtig in die Dragiermaschine. Sortiere vorher die unschönen Haselnüsse aus – falls vorhanden. Lasse die Maschine auf langsamer Stufe laufen, damit die Nüsse nicht allzu schnell gedreht werden und füge dann etwas (ca. 120-130 g) der temperierten dunklen Couverture hinzu. Dafür lässt Du die Couverture am besten in einem dünnen Strahl von Deinem Gummischaber direkt auf die Nüsse fliessen. Wir empfehlen Dir für die Couverture ein Temperiergerät zu verwenden. Achte hierbei unbedingt darauf, dass die Schokolade wirklich direkt auf die Nüsse trifft und nicht in die Maschine selbst. Falls Dir die Menge zu viel ist, kannst Du diese auch gerne halbieren. Wir empfehlen Dir lediglich, nicht weniger als 200 g Nüsse zu verwenden.

Du weisst nicht, wie man temperiert? Dann besuche doch unseren Couverture Temperierkurs oder lese hier auf unserem Blog unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung durch.

Nach dem ersten Durchgang kannst Du die Nüsse vorsichtig aus der Maschine holen. Halte dafür einfach eine Schüssel hinein, bis sich diese füllt und verteile die Nüsse dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Verteile die Nüsse auf dem Blech, damit sie nicht aneinander kleben und Du später schöne einzelne dragierte Nüsse erhältst. Gib das Blech für ca. 5 bis maximal 10 Minuten in den Kühlschrank, damit die Schokoladenschicht etwas fester werden kann.

Nach der kurzen Kühlung kannst Du das Backpapier einmal in der Mitte zusammennehmen und die Nüsse so direkt wieder in die Maschine geben. Füge jetzt wieder die Schokolade (120-130 g) hinzu, während die Nüsse vor sich hin kugeln. Sollte die Masse mal ins Stocken geraten, weil Du zu viel Couverture auf einmal hinzugefügt hast, kannst Du einfach mit einem Rührspatel in die Maschine gehen und die Nüsse vom Rand und voneinander lösen. Sollten die Nüsse in der Maschine hin und her springen, musst Du diese unbedingt etwas niedriger stellen, damit sie wieder schön rollen.

Gib die Nüsse nun wieder, wie vorhin für 5 bis 10 Minuten in den Kühlschrank und überziehe sie nach der Kühlzeit nochmals mit der dritten Schicht Couverture (120-130 g) und lasse sie wieder kurz runterkühlen. Jetzt kommt die vierte Couverture Schicht (120-130 g). Sobald die Nüsse schön ummantelt sind, kannst Du mit einem Heissluftföhn die Couverture, die an der Schüssel der Dragiermaschine haftet, leicht von aussen erwärmen. Dadurch löst sich die Schokolade von der Maschine und verbindet sich mit den Nüssen. Die Maschine wird auf diese Art quasi gesäubert. Solltest Du Deine Nüsse einfach nur mit der Couverture überzogen geniessen wollen, dann kannst Du sie aus der Maschine holen und wieder auf einem Backpapier ausbreiten. Alternativ kannst Du vorher auch noch etwas Gummiarabikum über die Nüsse giessen, dann haben sie einen richtig schönen Glanz!

Ansonsten kannst Du den Nüssen noch mal wenig Schokolade hinzufügen und sobald alles schön glänzt Kakaopulver, Puderzucker, Fruchtpulver oder andere Pulver hinzufügen und die Nüsse damit ummanteln. 

Solltest Du die Nüsse mit Glitzer überziehen wollen, empfehlen wir Dir, diese vorher auch mit etwas Kakao oder Puderzucker zu umhüllen und dann zum Schluss nur wenig Glitzer zuzufügen, der als Finish gilt. Wir wünschen Dir viel Spass beim Ausprobieren und freuen uns über Dein Feedback!

Weitere Ideen zum Dragieren

Anstelle von Nüssen kannst Du z. B. auch Popcorn, Merengue, Sultaninen oder getrockente Früchte dragieren.

Es gibt so viele Lebensmittel, die Du dragieren kannst und die Kombinationsmöglichkeiten sind geradezu unbegrenzt. Du kannst als finale Schicht auf etwas eingefärbte Kakaobutter über die dragierten Nüsse oder Früchte geben. Dann erhalten diese noch mal mehr Glanz und zudem eine dünne farbige Hülle. Tobe Dich also unbedingt kreativ aus und zeige uns doch gerne Deine Ergebnisse! 

Hier haben wir für Dich eine Einkaufsliste zusammengestellt!

Lagerung & Haltbarkeit

Die Dragierten Nüsse sind bis zu 3 Monaten haltbar.

 

Kommentar schreiben

Security code